Mehr internationale Texte beim Stückemarkt des Theatertreffens

Für den Stückemarkt des Berliner Theatertreffens sind erstmals mehr europäische als deutschsprachige Texte eingereicht worden. Die insgesamt 297 Stücke kommen aus 27 europäischen Ländern, davon 127 aus dem deutschsprachigen Raum und 170 aus dem europäischen Ausland, wie die Berliner Festspiele am Montag mitteilten.

Die Leiterin des Theatertreffens, Iris Laufenberg, sagte: «Die jährlich steigende Zahl der nicht-deutschsprachigen Einsendungen belegt, dass sich der Stückemarkt als Plattform für europäische Gegenwartsdramatik fest etabliert hat.»

Acht Stücke werden nun von der Jury für den Stückemarkt 2010 ausgewählt. Fünf Stücke werden beim Theatertreffen vom 7. bis 23. Mai in szenischen Lesungen präsentiert, drei Autoren werden zum Dramatikerworkshop mit John von Düffel eingeladen.

Auch 2010 vergibt der Stückemarkt unter den ausgewählten Autoren zwei Preise. Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis für neue Dramatik ist mit einer Uraufführung am Maxim Gorki Theater Berlin verbunden. Der mit 7000 Euro dotierte Werkauftrag sieht eine Uraufführung am Deutschen Nationaltheater Weimar vor. Eines der Stücke wird von Deutschlandradio Kultur als Hörspiel produziert.

ddp

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/sonstiges/mehr_internationale_texte_beim_st%C3%BCckemarkt_des_theatertreffens/komplett/