1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Jérôme Junod

Geboren 1979 in Lausanne. Klavierausbildung, Magister der Philosophie, Geschichte und Indologie. Regieausbildung am Max Reinhardt Seminar in Wien. Inszenierungen u. a. von Sophokles, Racine, Büchner (Regiepreis beim Setkání-Festival 2009 in Brno für Dantons Tod), Tschechow, Kane, Crimp, Volker Schmidt (Ensemblepreis beim Schauspielschultreffen 2010 in Leipzig für Man muss dankbar sein) und Stephen King. Text, sein erstes Theaterstück, wurde beim Heidelberger Stückemarkt 2011 vorgestellt. Theater versteht Junod als philosophisches Labor und Unterhaltungsstätte zugleich, als Raum der gewonnen Einsicht und der fruchtbaren Konfrontation. Er arbeitet sowohl in klassisch-dramatischen Formaten, wie Epsilon (Die Zeitgenossen), als auch an formalen und theoretischen Untersuchungen (Wittgenstein, nach dem Tractatus Logico-Philosophicus).

Stücke: Text, 2011 Szenische Lesung: Theater Heidelberg; Der Tod und das Abo, 2011 Szenische Einrichtung: Theater Basel; Epsilon (Die Zeitgenossen), 2011 (frei zur UA); Die Biene, die ein Schmetterling sein wollte, 2011 (frei zur UA).

Stand: 2011 (Datum der letzten Veröffentlichung bei Theater der Zeit)

Beiträge

Alle

von Jérôme Junod

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Jérôme Junod

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter