- Anzeige -
  1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ
Bild von Thomas Oberender
Foto: Elias Krohn

Thomas Oberender

1966 geboren, war von 2012-2021 künstlerischer und geschäftsführender Direktor der Berliner Festspiele / Gropius Bau. Er gründete die mehrjährigen Formate «Immersion» und «The New Infinity», das Planetarien für die Arbeiten von Künstler*Innen des digitalen Zeitalters geöffnet hat. In kuratorischen Teams gestaltete er zeitbasierte Ausstellungen wie «Limits of Knowing», «Welt ohne Aussen», «Down to Earth» im Gropius Bau und «The Sun Machine Is Coming Down» 2021 im Berliner ICC. Zuvor war er Schauspieldirektor der Salzburger Festspiele und Co-Direktor des Schauspielhauses Zürich. Er veröffentlichte Stücke, Kritiken und Essays über Künstler*innen sowie politische und ästhetische Transformationsprozesse. Er arbeitet als Autor, Kurator und kultureller Berater für Institutionen und Personen. Bücher: Empowerment Ost (2019), Occupy History (2020), Hybridtheater (2022), als Herausgeber: The New Infinity (2018), Die lebende Ausstellung (2022), Down to Earth (2021), Julian Beck: Das Theater leben (2021), Changes (2022)

born in Jena, was Head of Theatre at the Salzburg Festival and Artistic Director of the Berliner Festspiele/Gropius Bau. In 2016 he created and launched the programme Immersion. He has published articles, reviews, and essays on contemporary artists and processes of political and aesthetic transformation.

Stand: 2022 (Datum der letzten Veröffentlichung bei Theater der Zeit)

Beiträge

Alle

von Thomas Oberender

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Thomas Oberender

Cover CHANGES (English edition)

CHANGES (English edition)
Berliner Festspiele 2012 – 2021. Formats, Digital Culture, Identity Politics, Immersion, Sustainability

Print € 24,00
eBook € 19,99

Cover Hybridtheater

Hybridtheater
Neue Bühnen für Körper, Politik und virtuelle Gemeinschaften – Drei Gespräche

Print € 20,00
eBook € 16,99

Cover CHANGES

CHANGES
Berliner Festspiele 2012–2021. Formate, Digitalkultur, Identitätspolitik, Immersion, Nachhaltigkeit

Print € 24,00
eBook € 19,99

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler