1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Emanuele Luzzati

italienischer Bühnenbildner, geboren am 3. 6. 1921 in Genua, gestorben am 26. Januar 2007. 1940 Übersiedlung nach Lausanne; dort Studium und Erwerb des Diploms der Ecole des Beaux Arts. Ende 2. Weltkrieg nach Italien zurück. Neben seiner Tätigkeit als Dekorateur und Keramiker (in Abisola bei Genua) führt er 1947 seine ersten Arbeiten als Bühnen- und Kostümbildner aus. Für Lea Lebowitz, Drama von A. Fersen, das auf einer jüdischen Legende fußt, fertigt er Masken und Kostüme an. In den 50er Jahren - aktives Mitglied der Gruppe um Giannino Galloni, aus der das künftige Teatro Stabile di Genova hervorgeht. 1960 Zusammenarbeit mit Aldo Trionfo in der Borsa d' Arlecchino, einem Kellerlokal im Palazzo della Borsa in Genua. Dort zum ersten Mal Stücke von Ionesco, Beckett, Adamov und Ghelderode aufgeführt. Es ist Luzzatis Begegnung mit dem modernen Theater. 1960 Beginn seiner Kooperation mit Giulio Giannini. Erster gemeinsamer Zeichentrickfilm: Die Palladine von Frankreich. Zusammen mit Franco Enriquez, Valeria Moriconi, Clauco Mauri gehört er in jenen Jahren zu den Gründern der Compagnia dei Quattro, für die er zahlreiche Bühnenbilder schafft. Mitarbeit an Opern. Höhepunkt ist die Mitarbeit an der Zauberflöte in Glyndebourne 1963 - Regie: Franco Enriquez. 1963 erste Brecht-Inszenierung Mann ist Mann, Regie Fulvio Tolusso und über Gianfranco de Borsio die Begegnung mit Ruzzante (Anconetana e Bilora und die Dialoge im Teatro Stabile di Torino). Danach Ausdehnung von Luzzatis Tätigkeit auf das Ausland. Der wiederholten Teilnahme an Festivals in Glyndebourne folgen u. a. die Chicago Opera Lyric, das London Festival Ballet, die Staatsoper Wien. Die Zeichentrickfilme Die diebische Elster und Pulcinella, die in Zusammenarbeit mit Giannini entstehen, werden beide für den Oscar vorgeschlagen. Seit den 70er Jahren intensive Zusammenarbeit mit den Theater-Ensembles (Teatri Stabili) von Rom, Turin, Genus, Mailand, Bozen und mit den Opernhäusern La Scala, La Fenice, San Carlo il Maggio Musicale Fiorentino, Carlo Felice usw. Luzzati arbeitete ebenfalls mit den Theaterkooperativen zusammen, vor allem mit dem Gruppo della Rocca und dem Teatro della Tosse in Genua.

Stand: 1983 (Datum der letzten Veröffentlichung bei Theater der Zeit)

Beiträge

Alle

von Emanuele Luzzati

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Emanuele Luzzati

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm