1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Armin Stolper

geboren 1934, freischaffender Schriftsteller, Berlin. 1971 Lessing-Preis der DDR.

Stücke: Klara und der Gänserich (TdZ 10/1973); Der Schuster und der Hahn (TdZ 1/1976); Das Naturkind (TdZ 8/1978, Uraufführung am 2. Juni 1978 am Theater der Bergarbeiter Senftenberg); Concerto Dramatico (Uraufführung Oktober 1978 am Thomas-Müntzer-Theater Eisleben); Die Vogelscheuche oder Die Heimkehr des verlorenen Sohnes (TdZ 6/1980, Uraufführung 1980 in Stralsund); Dienstreisende (TdZ 9/1982); Das Gemälde (TdZ 5/1984, nach dem Roman von Daniil Granin, uraufgeführt in Meiningen und Potsdam); Ballade vom aufsässigen Eisenbahner (TdZ 5/1986). Ein Gespräch mit Armin Stolper, Jörg Liljeberg und Albert R. Pasch, Regisseur der Uraufführung der Ballade vom aufsässigen Eisenbahner (Bautzen, 22. März 1986), wurde im TdZ 11/1985 abgedruckt.

Stand: 1986 (Datum der letzten Veröffentlichung bei Theater der Zeit)

Beiträge

Alle

von Armin Stolper

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Armin Stolper

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann